Aktuelle Veranstaltungstipps

02. - 03. September 2014 - Stuttgart
Seminar "Optik und Sensorik für die industrielle Bildverarbeitung"

Informieren Sie sich auch über die Grundlagen und den Nutzen des Standards EMVA 1288!

Das Seminar vermittelt mit elementaren Methoden einige grundlegende Konzepte und Begriffe der technischen Optik, die ein Anwender für die Spezifikation oder die Auslegung einer Prüfstation benötigt. Ein Überblick über die wesentlichen, üblichen und verfügbaren Objektivtypen und Abbildungskonzepte rundet diesen Teil des Seminars ab. Im zweiten Teil steht die Abtastung der Helligkeitsverteilung im Bildfeld der Optik durch den Bildaufnehmer im Mittelpunkt.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.



16. - 17. September 2014 - Düsseldorf
Seminar "Industrielle Bildverarbeitung"

Von der Beleuchtung bis zur Klassifizierung: Eine Einführung in die Methodik der industriellen Bildverarbeitung

Bildverarbeitung in der industriellen Anwendung ist eine anspruchsvolle Ingenieurdisziplin, in der Systemaspekte eine entscheidende Rolle spielen.
Im Seminar wird diese Problematik verdeutlicht, indem die Bildverarbeitungsaufgabe als Kette ineinander greifender Teilsysteme vermittelt wird, die von der Beleuchtung bis zu den Verfahren der abschließenden Klassifizierung der Prüfteile als „in Ordnung“ oder „nicht in Ordnung“ sorgfältig aufeinander abgestimmt sein müssen.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.



07. - 09. Oktober 2014 - Berlin
INTERGEO

Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.



04. - 05. Februar 2015 - Oldenburg
Oldenburger 3D-Tage

Unter dem Namen "Oldenburger 3D-Tage" organisiert das Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik seit 2002 diese jährliche Veranstaltung, die sich gleichermaßen an Wissenschaftler, Anwender, Dienstleister und Hersteller richtet.
Die Oldenburger 3D-Tage verstehen sich als Plattform für den Austausch von Erfahrungen auf interdisziplinärer Ebene. In über 50 Fachvorträgen werden neue Forschungsergebnisse, aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen sowie das breite Anwendungsspektrum optischer 3D-Messtechniken thematisiert.
Neben den Vorträgen bleibt Zeit, um sich in der begleitenden Firmenausstellung über neue Entwicklungen am Markt zu informieren, mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.






Veranstaltungsrückblick

30. Juli 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Entwicklung der fluoreszenzgestützten Technologien in der Neurochirurgie

In der Neurochirurgie kommen bereits seit mehreren Jahren floureszenzgestütze Therapieverfahren in der chirurgischen Behandlung von unterschiedlichen vaskulären und neoplastischen Erkrankungen des Gehirns zur Anwendung. 5-Aminolävulinsäure (5-ALA) ermöglicht die intraoperative Unterscheidung zwischen rot fluoreszierenden, tumorösen und nicht fluoreszierenden gesundem Hirngewebe. Indozyaningrün bietet eine zuverlässige Visualisierung und Unterstützung bei der Prüfung und Interpretation des intraoperativen Blutflusses cerebraler Gefäße. Der Vortrag von Thomas Schmidt, Oberarzt in der Neurochirurgischen Klinik des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg, gibt einen Überblick über die Technik und die neuesten Entwicklungen.


16. Juli 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Mit Licht und Glasfasern das Innerste sichtbar machen
Die Endoskopie des Gehirns

In der Geschichte der Medizin wurde schon früh versucht, das Innere des Körpers sichtbar und auch fassbar zu machen und mit Spiegelungen durch die verschiedenen Körperöffnungen zu schauen. Erst mit der Erfindung der Glühbirne und später der sogenannten Kaltlichtquelle sowie der Glasfasern konnten die Instrumente so filigran hergestellt werden, dass auch ein Einsatz im Gehirn möglich wurde.

Heute können wir durch ein kleinen Bohrloch im Schädel das Hirnkammersystem mit dem Endoskop erreichen und so ohne große Schädeleröffnung in der Tiefe des Gehirns das sonst Unsichtbare sichtbar machen, um Krankheiten zu erkennen und direkt zu behandeln. Aus ihrer Arbeit berichtet Wiebke Aumann, Oberärztin in der Neurochirurgischen Klinik des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg.


09. Juli 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Minimalinvasive Lasertherapie

Laser kommen in modernen interventionellen Operationsmethoden als Präzisionswerkzeuge universell zum Einsatz. Weich- und Hartgewebe lassen sich schneiden, ablatieren und koagulieren und dies auch bei mikrochirurgischen Eingriffen unter endoskopischer Kontrolle. Mit optisch-spektroskopischen Methoden können gesunde von pathologisch veränderten Gewebsarealen differenziert werden und lassen sich in der Therapie spezifisch unter Minimierung unerwünschter Nebenwirkungen behandeln.

Anhand von klinischen Beispielen zur Ophthalmologie, Chirurgie, Lithotripsie, Onkologie und opto-akustischer Tomographie zeigt Prof. Dr. Walter Neu vom Institut für Lasertechnik der Hochschule Emden/Leer Grundlegende Wechselwirkungsprozesse unterschiedlicher Lasersysteme und -parameter. Letzten Endes ist es der Patient, der von den Potentialen minimalinvasiver Lasertherapien mit reduzierten Operationstraumata, plastisch vorteilhaften Heilungs-prozessen und verkürzten postoperativen Rekonvaleszenzphasen profitiert.

Schlaues Haus Oldenburg, Schloßplatz 16, Beginn 18 Uhr


23. - 25. Juni 2014 - Riva del Garda
ISPRS Technical Commission V Symposium

The Symposium will feature 3 days with plenary and parallel sessions, invited speakers from research and commercial domains and an exhibition of the most important business players in the closerange domain.
The main topics of the Symposium are:

• Vision metrology and industrial
  applications
• Cultural Heritage data acquisition and
  processing
• Terrestrial 3D imaging and sensors
• Algorithms and methods for terrestrial 3D
  modeling
• Mobile mapping and unmanned vehicle
  systems for 3D surveying and mapping

Weitere Informationen finden Sie hier.


11. Juni 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Navigation im menschlichen Körper

Dr. Timo Krüger, Vorstand der Fiagon AG aus Hennigsdorf bei Berlin, gibt einen Einblick in den Stand der Technik der Navigation im menschlichen Körper. Navigationsverfahren sind uns allen aus dem täglichen Leben bekannt. Angefangen mit dem alltäglichen Einsatz im Auto gibt es heute immer mehr Anwendungen im täglichen Leben, nicht zuletzt durch die Verbreitung mobiler Endgeräte und Applikationen.

Wie nun werden die Prinzipien der Navigation auf medizinische Fragestellungen übertragen? Mit dieser Aufgabe beschäftigte sich der Vermessungsingenieur Timo Krüger während seiner Promotion an der Charité in Berlin. Navigation gehört in immer mehr medizinischen Fachrichtungen zur täglichen Routine. Anlehnend an die Historische Entwicklung wird der Weg vom Stereotaktischen Rahmen über die Optischen Navigationssysteme zu den heute verfügbaren elektromagnetischen Navigationssystemen dargestellt. Der Vortrag geht im speziellen auf aktuelle Lösungen für die HNO, die MKG und die Neurochirurgie ein.


4. Juni 2014
4. Workshop "Industrielle Bildverarbeitung"

Das Forschungsnetz konzipiert derzeit in Kooperation mit der IHK Oldenburg den 4. Workshop „Industrielle Bildverarbeitung“, der am
4. Juni 2014 in Oldenburg stattfinden wird. Die vorhergehenden Workshops wurden in Kooperation mit dem Forschungsnetz Industrial Informatics (INDIN) durchgeführt, dessen Förderungszeitraum jedoch zum 31. Oktober 2013 auslaufen ist.

Mit der Veranstaltungsreihe „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ bietet die IHK Oldenburg eine ideale Austauschplattform für alle Fachinteressierten an. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Erreichbarkeit von kleinen Firmen und Unternehmen gelegt, die sich mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen einbringen können. Das Ziel dieser Kooperation ist es bürgerliche Unternehmen und Wissenschaft einander anzunähern, um somit einen Dialog zu praktischen Themen zu fördern. Es soll den Workshop-Teilnehmern eine breite Vielfalt aus Forschung, Wirtschaft und angewandter Praxis vorgestellt werden.


21. - 22. Mai 2014 - Stuttgart
1. VDI-Fachtagung "Industrielle Bildverarbeitung"

Weitere Informationen finden Sie hier.



21. Mai 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Richtungshören bei Kindern - sichtbar gemacht

Gibt es altersbedingte Unterschiede beim Richtungshören von Kinder und wie kann das Richtungshören mittels eines einfach bedienbaren, automatisierten Verfahrens überprüft werden? Dies sind zwei der Fragestellungen, mit denen sich an der Jade Hochschule die EFRE-geförderten Projekte Erfassung des Richtungshörens bei Kindern (ERKI) und Entwicklung eines echtzeitfähigen Low-Cost-Trackingsystems für medizinische und audiologische Fragestellungen (ELCoT) befassen.

Ziel ist die Entwicklung eines Diagnosesystems, das als Ergänzung zu konventionellen Kinderaudiometrie-Anlagen in Kliniken und Arztpraxen eingesetzt werden kann. Während es im Projekt ERKI auch darum geht, ob virtuelle Schallquellen überhaupt von Kindern wie reale Schall-quellen lokalisiert werden können, ist das Ziel von ELCOT die Entwicklung und Untersuchung eines bildbasierten Beobachtungs-systems zur Messung der Hand- und Kopfbewegungen von Kindern.

 Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Katharina Schmidt und Janna Pilinski geben Einblicke in ihre laufende Forschungsarbeit.

Schlaues Haus Oldenburg, Schloßplatz 16, Beginn 18 Uhr


RINGVORLESUNG - Oldenburg
Optische Technologien in der Medizintechnik
April - Juli 2014

An sieben Abenden lädt das Forschungsnetz Bildensoren & Bildanalyse zu einer öffentlichen Ringvorlesung in das Schlaue Haus Oldenburg. Geladen sind Experten unterschiedlicher Fachgebiete, die über Ihre Arbeit und den Einsatz von optischen Technologien in der Medizintechnik berichten.

Die Veranstaltungen sind eingebettet in das Leitthema "Gesundheit" des Schlauen Hauses im Jahr 2014.

Beginn ist jeweils um 18 Uhr, Schlaues Haus, Schloßplatz 16.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier.


23. April 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Digitale Bildgebung im deutschen Mammographie Screening Programm

Dr. Gerold Hecht, Leiter des Referenzzentrum Mammographie Nord in Oldenburg, und Dipl.-Ing. Ina-Kathrin Gese von der Firma MMS Medicor Medical Supplies GmbH erläutern in ihrem Vortrag „Bildgebende Verfahren im Mammographie-Screening“ die Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen bildgebenden Früherkennungsverfahren.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Seit über 10 Jahren gibt es das Mammographie Screening in Deutschlands Nordwesten. Es ist eine Kette von bildgebenden Verfahren, die den teilnehmenden Frauen Sicherheit durch die bestmögliche Früherkennung verspricht. Zum Zuge kommen dabei sowohl Röntgen- als auch Ultraschall- und MR-Geräte. Wir besprechen die Vorteile und Limitationen der einzelnen Verfahren. 

Schlaues Haus Oldenburg, Schloßplatz 16, Beginn 18 Uhr


07. Mai 2014 Ringvorlesung - Oldenburg
Zellen beim Leben zuschauen - Konfokale Mikroskopie 

Die zeitaufgelöste dreidimensionale Rekonstruktion biologischer Einzelzellen und von Zellverbänden, insbesondere im Bereich der visuellen Verfolgung fluoreszenzmarkierter biogener Effektoren ist sowohl in der molekularen Biologie als auch im Bereich der medizinischen Diagnostik von zentraler Bedeutung.

Im Vortrag wird die Entwicklung einer konfokalen 4D-Technik zur Darstellung biologischer Zellen und zellphysiologischer Prozesse basierend auf einer multifokalen Mikroskopie vorgestellt. Mittels eines digitalen Mikrospiegel-Arrays (DMD) kann eine schnelle, räumlich (3D) und zeitlich hochaufgelöste (4D) Untersuchung in vivo durchgeführt werden. Volumina von 300 x 230 x 80 μm3 können beugungsbegrenzt innerhalb weniger Sekunden aufgenommen werden. Dies erlaubt die Visualisierung und Analyse dynamischer Prozesse in lebenden Zellen als 3D-Film in Echtzeit. Zwei-Photonenmikroskopie ermöglicht die Ausschöpfung des vollen Potentials dieses 4D- DMD-Mikroskopieverfahrens.

Es referiert Prof. Dr. Walter Neu vom Institut für Lasertechnik der Hochschule Emden/Leer.

Schlaues Haus Oldenburg, Schloßplatz 16, Beginn 18 Uhr


26. - 28. März 2014 - Hamburg
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation e.V.

Weitere Informationen finden Sie hier.



19. - 20. November 2013 - Bonn
Workshop 3D-Stadtmodelle

Weitere Informationen finden Sie hier.



05. - 07. November 2013 - Osnabrück
All Programmable Campus Days

"All Programmable Campus Days" wird gemeinsam von der Hochschule Osnabrück und der Firma PLC2 Programmable Logic Competence Center GmbH organisiert. Die Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Unternehmen und Hochschulen aus dem norddeutschen Raum.


16. - 18. Oktober 2013 - Dortmund
Denkmäler3.de

Die Veranstaltung Denkmäler3.de findet unter dem Motto "Von low-cost bis high-tech - 3D-Dokumentation in Archäologie & Denkmalpflege" im Magazin des LWL Industriemuseums Zeche Zollern, Dortmund, statt.

Unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Barbara Rüschoff-Thale, Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, wird im Rahmen der Tagung ein breites Spektrum an aktuellen Fragestellungen durch Autoren aus verschiedenen Ländern der Europäischen Union vorgetragen und diskutiert.
Aktuelle Themen, wie die Nutzung von Unmanned Aerial Vehicles (UAV/Drohne) für Dokumentationsaufgaben finden ebenso Raum, wie die nahezu vollautomatische geometrische Auswertung von Bilddaten (Dense Image Matching / Structure from Motion). Für diesen Programmpunkt sind Live-Demos vorgesehen. Auch die mobile Datenerfassung von einem Fahrzeug aus, das mit unterschiedlichster Mess-Sensorik ausgestattet ist, ist eingeplant. Eine begleitende Fachausstellung mit Systementwicklern, Geräteherstellern und Dienstleistern aus dem Bereich optischer 3D-Messtechnik und Geoinformation, Forschungseinrichtungen sowie Grabungsfirmen rundet die Tagung ab.
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.


Eine Anmeldung ist erwünscht.
Über diesen Link besteht die Möglichkeit zur online-Anmeldung.


09. Oktober 2013 - Messegelände Hannover
4th AMI - 4Europe Conference

Die BiomeTi und BioRegioN laden ein:
die Medizinische Bildgebung gewinnt als Thema immer mehr an Bedeutung und verändert auch das Gesundheitswesen. Neue Ideen und Entwicklungen aus den verschiedenen Bereichen der medizinischen Bildgebung werden auf der vierten AMI-4Europe-Konferenz diskutiert. Diese findet am Mittwoch, 9. Oktober, auf der BIOTECHNICA 2013, der europäischen Leitmesse für Biotechnologie, LifeSciences und Labortechnik in Hannover, statt. Dort werden sich internationale Experten wie Forscher und Entscheidungsträger aus Unternehmen über den expandierenden Bereich der medizinischen Bildgebung austauschen und aktuelle Entwicklungen bewerten.
Die Konferenz richtet sich an Experten aus den Bereichen Forschung / Entwicklung / Produktion von bildgebenden Geräten oder Zubehör, klinische Anwendung, Bild-und Datenverarbeitung sowie E-Health-, Nanomedizin-und Biotechnologie-Industrie. Die Veranstaltung wird organisiert von dem Zentrum für biomedizinische Technik und Innovation - BiomeTI e.V., Partner im EU-Projekt AMI-4Europe, das relevante Akteure der medizinischen Bildgebung zusammenbringt, um die Einrichtung einer neu definierten EU-basierten Wertschöpfungskette zu erreichen.


Weiter Informationen sowie das Programm finden Sie hier.



08. - 10. Oktober 2013 - Essen
INTERGEO

Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.



25. - 27. Juni 2013 - Debrecen, Ungarn
3rd INTERNATIONAL AMI4EUROPE CONFERENCE

Are you interested at discussing the emerging aspects of advanced medical imaging in the field of Infrared, Optical and Biological Processes Imaging? Want to speak with local and international area professionals that did important advances in Molecular Imaging of cancer and neurodegenerative diseases, in the field of telemedicine and intraoperative imaging?

Weitere Informationen finden Sie hier.



25. - 27. Juni 2013 - Dresden
25. KoWI-Bundestagung zur EU-Forschungsförderung

Die Technische Universität Dresden sowie die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) laden ein zur 25. KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungsförderung vom 25.-27. Juni 2013.

Weitere Informationen finden Sie hier.



17. Juni 2013, 19:00 Uhr - Hannover
Max-Planck-Forum zu Gast in Hannover

Schlüsseltechnologie aus Licht
Neue Impulse aus der Photonik

Die Photonik gilt als Zukunftsbranche. Wie kaum ein anderes Forschungsfeld eröffnen die Erkenntnisse rund um Licht, Laser und NanoBiophotonik unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Was macht diese Forschung so innovativ? Und welches wirtschaftliche Potential hat sie?


Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.


12. Juni 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Bildgebende Verfahren im Mammographie-Screening"

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Seit über 10 Jahren gibt es das Mammographie Screening in Deutschlands Nordwesten. Es ist eine Kette von bildgebenden Verfahren, die den teilnehmenden Frauen Sicherheit durch die bestmögliche Früherkennung verspricht. Zum Zuge kommen dabei sowohl Röntgen- als auch Ultraschall- und MR-Geräte. Wir besprechen die Vorteile und Limitationen der einzelnen Verfahren.

Dr. Gerold Hecht
Leiter des Referenzzentrum Mammographie Nord in Oldenburg, PVA der Screening-Einheit Niedersachsen Nordwest, Facharzt für Radiologie, Wittmund

Dipl.-Ing. Ina-Kathrin Gese
MMS Medicor Medical Supplies GmbH, Kerpen


15. Mai 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Der Blick ins Gehirn - Bedeutung der funktionellen und intraoperativen MRT in der Neurochirurgie"

Die Magnetresonanztomographie (MRT) hat seid Ihrer Einführung in den 70er Jahren eine rasante Entwicklung vollzogen und die Medizin durch Ihre Vielseitigkeit und hohen anatomischen Informationsgehalt nachhaltig verändert. Mit der funktionellen MRT ist es gelungen, dem „Gehirn bei seiner Arbeit zu zusehen“ und ein substantielles Verständnis über seine funktionelle Organisationsstruktur zu gewinnen. Damit eine neurochirurgische Operation am Gehirn mit höchster Präzision erfolgen kann, sind die anatomischen und funktionellen Informationen der MRT für die Operationsplanung von hoher Bedeutung. Die modernen Methoden der Neuronavigation übertragen diese Datensätze direkt in das Operationsfeld des Neurochirurgen und machen sie für ihn in Echtzeit nutzbar. Die intraoperative MRT eröffnet den einmaligen Blick auf das operierte Gehirn und ermöglicht eine sofortige Beurteilung des Operationsergebnisses. Der Vortrag zeichnet einen Querschnitt über die enge Verknüpfung von zeitgemäßer Neurochirurgie mit moderner Medizintechnik.

Prof. Dr. Thomas Kretschmer und OA Thomas Schmidt
Klinik für Neurochirurgie, Evangelisches Krankenhaus Oldenburg.


14. - 17. Mai 2013 - Stuttgart
Control 2013

Weitere Informationen erhalten Sie unter Control 2013.


14. - 16. Mai 2013 - Nürnberg
SENSOR + TEST 2013

Weitere Informationen erhalten Sie unter SENSOR + TEST 2013.


13. - 16. Mai 2013 - München
SPIE Optical Metrology 2013

The Latest Research on Measurement Systems, Modeling, Videometrics and Inspection.
SPIE Optical Metrology is the premier conference in Europe that brings together scientists, engineers, researchers, and applications or product developers engaged in all aspects of the field of optical metrology.
Weitere Informationen erhalten Sie unter SPIE Optical Metrology 2013.


18. April 2013 - Osnabrück
3. Workshop "Industrielle Bildverarbeitung"

Zum dritten Mal haben die Forschungsnetze "INDIN“ sowie Bildsensoren und Bildanalyse einen gemeinsamen Workshop ausgerichtet. Die Hochschule Osnabrück hatte unter der Federführung von Herrn Professor Weinhardt zu diesem Workshop am 18. April 2013 eingeladen. Der ganztägige Workshop deckte aufgrund der unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte ein breites Spektrum verschiedener Anwendungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Bildverarbeitung ab. Die Themen umfassten u. a. spezielle Hardware-Komponenten in der Bildverarbeitung, interaktive Bildsegmentierung und Bildsequenzen für die Deformationsanalyse. Mit einer Führung durch die Labore „Digital- und Mikroprozessortechnik“ und „Mikro- und Optoelektronik“ klang diese Veranstaltung aus.



17. April 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Optische 3D-Messtechnik in der Medizin, neue Chancen und bestehende Limiten"

Dipl.-Ing. Holger Broers
Firma AXIOS 3D Services GmbH, Oldenburg.

Beginn: 17:30 (ca. 1,5 Stunden)
"Schlaues Haus", Schlossplatz Nr. 16, 26122 Oldenburg


08. - 12. April 2013 - Hannover
Hannover Messe
Leitthema: "Intregrated Industry"

Weitere Informationen erhalten Sie unter HANNOVER MESSE.


08. April 2013 - Hannover
Innovationstag 2013

Der Innovationstag finden am ersten Tag der HANNOVER MESSE statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter Innovationstag.


27. Feb. - 01. Mrz. 2013 - Freiburg
DREILÄNDERTAGUNG D - A - CH und 33. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF

Alle weiteren Informationen finden Sie hier


26. Februar 2013 - Hannover
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – FuE-Förderung für Unternehmen aus Niedersachsen

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und deren Forschungspartner. Mit dem Förderprogramm lassen sich einzelbetriebliche FuE-Projekte von Unternehmen, FuE-Kooperationsprojekte (auch mit Forschungseinrichtungen) sowie Kooperationsnetzwerke fördern. Die Veranstaltung für Mitglieder des Innovationsnetzwerks Niedersachsen stellt die Fördermöglichkeiten des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand für niedersächsische Unternehmen und deren FuE-Partner vor und zeigt Unterstützungsmöglichkeiten in der Antrags- und Projektphase auf. Weitere Informationen finden Sie hier.


20. Februar 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Vision: MRT - gesteuerte Intervention"

Minimal-invasive Verfahren in der Medizin werden üblicherweise unter der Kontrolle eines bildgebenden Verfahrens wie Endoskopie, Ultraschall, Durchleuchtung mit Röntgenstrahlen und Computertomographie durchgeführt. Die Kernspintomographie (MRT) würde den Vorteil bieten, ohne Strahlenbelastung an beliebigen Stellen im Körper Bilder zu gewinnen. Lange Bildaquisitionsdauer und eingeschränkter Patientenzugang haben bisher dieses Verfahren erschwert. Neuere Entwicklungen eröffnen hier die Möglichkeit für einen Einsatz in der Patientenversorgung.

Dr. med. Alexander Kluge
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Pius Hospital Oldenburg.


13. / 14. Februar 2013 - Oldenburg
12. Oldenburger 3D-Tage

Unter dem Namen "Oldenburger 3D-Tage" organisiert das Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik seit 2002 diese jährliche Veranstaltung, die sich gleichermaßen an Wissenschaftler, Anwender, Dienstleister und Hersteller richtet. Alle weiteren Informationen finden Sie hier


06. Februar 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Operationsmikroskope in der optischen Bildgebung - vom Vergrößern bis zur Augmented Reality"

Die Möller-Wedel GmbH ist ein weltweit agierendes Unternehmen, dessen Kernprodukte Operationsmikroskope sind. Diese Systeme werden praktisch bei allen Augenoperationen, in der Chirurgie an Gehirn und Rückenmark, bei Eingriffen im HNO-Bereich, der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie sowie in der Zahn- und Kieferchirurgie eingesetzt. Durch zahlreiche Innovationen werden die Operationsmikroskope laufend für immer diffizilere Applikationen weiterentwickelt. Möller-Wedel-Mikroskope sind bei Gebrauch im Operationsumfeld der Mittelpunkt und der Hauptarbeitsplatz des Arztes. Hier bestehen die bestmöglichen Visualisierungsmöglichkeiten zur intraoperativen Diagnostik des Arztes. Schon heute werden integrierte diagnostische Möglichkeiten wie Fluoreszenzverfahren (ALA/ICG) oder intraoperative Diagnostik (OCT) genutzt. Zunehmend besteht der Bedarf nach weiterentwickelten, eingriffspezifischen Bildaufnahmemodalitäten und Betrachtungssystemen, um die Interpretation von Bilddaten zu unterstützen.

Dr. Ing. Tim Suthau
Firma MÖLLER-WEDEL GmbH.


16. Januar 2013 - Oldenburg
Ringvorlesung "Optische Technologien in der Medizintechnik"

"Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung"

Der Vortrag „Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung“ vermittelt den Teilnehmern vertiefende Kenntnisse über die Aufnahme, Speicherung und Verarbeitung digitaler Bilddaten, wie sie von den verschiedensten bildgebenden Systemen in der Medizin, aber auch in anderen Anwendungsbereichen geliefert werden. Möglichkeiten und Grenzen der Bildverarbeitung werden aufgezeigt und sollen die Teilnehmer befähigen, kritischer mit digitalen Bildern umzugehen und hinter die Kulissen fertiger Systeme zu schauen. Anhand praktischer Beispiele werden Verfahren zur Farb- und Kontrastverarbeitung, Bildfilterung und geometrischer Entzerrung behandelt.  

Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Luhmann
Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik (IAPG), Jade Hochschule Oldenburg


06. / 07. Dezember 2012 - Berlin
3D-NordOst

15. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung, Modellierung, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten. Alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.  


04. / 05. Dezember 2012 - Berlin
Low-Cost 3D

Sensoren, Algorithmen, Anwendungen. Teil des 3D-Veranstaltungs-Clusters Berlin. Alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier .


29. / 30. November 2012 - Regensburg
Forum Bildverarbeitung

Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Forum Bildverarbeitung 2010 veranstaltete die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (http://www.vdi.de/gma) gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (http://www.iiit.kit.edu) und dem Fraunhofer IOSB (http://www.iosb.fraunhofer.de) mit dem Forum Bildverarbeitung 2012 erneut eine Tagung zum Thema Bildverarbeitung, die in der Regensburger Altstadt statt fand.


28. / 29. September 2012 - Hannover
2te AMI-4EUROPE Conference

Internationale Fachtagung zu medizinischen Bildgebungsverfahren in Hannover. Die zweitätige Fachtagung richtet sich an UnternehmerInnen und ForscherInnen aus den Bereichen IKT, Medizin- und Biotechnik, VertreterInnen von Gesundheitsverbänden und Krankenkassen sowie an alle Interessierten an Forschung/Entwicklung/Produktion bildgebender Geräte oder Zubehör (auch Zulieferer), Klinik, Bildbearbeitung, Datenverarbeitung, eHealth, Nanomedizin und Biotechnologie mit Interesse an Bildgebung. Mehr Informationen gibt es hier.


28. / 29. September 2012 - Hannover
TechnologyCamp 2012 - Technologie, Innovation, Gesellschaft

Vom 28.-29.9.2012 fand in Hannover das erste TechnologyCamp zum Thema „Technologie – Innovation – Gesellschaft“ statt. Welchen Einfluss haben Innovationen auf die Gesellschaft? Welche Technologien lösen gesellschaftliche Herausforderungen? Wie lassen sich Innovationsprozesse gemeinsam von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gestalten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung, auf der zukunftsweisende Technologien vorgestellt und diskutiert wurden. Mehr Informationen gibt es hier.


26. - 28. Juni 2012 - Heidelberg
KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungsförderung

Weitere Informationen erhalten Sie hier


14. Juni 2012 - Berlin
Innovationstag Mittelstand des BMWi

Weitere Infos finden Sie hier .


22. - 24. Mai 2012 - Nürnberg
SENSOR +TEST '12

Messtechnik-Messe in Nürnberg. Infos unter http://www.sensor-test.de/ .


21. / 22. Mai 2012 - München
Robotik '12

7th German Conference on Robotics. Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier .


08. - 11. Mai 2012 - Stuttgart
Control '12

Internationale Leitmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart. Infos unter http://www.control-messe.de/de/control .


09. Mai 2012 - Osnabrück
Workshop Computer-Bildanalyse in der Landwirtschaft

Weitere Informationen zu dem Workshop finden Sie hier .


01. - 02. Februar 2012 - Oldenburg
11. Oldenburger 3D-Tage

Optische 3D-Messtechnik - Photogrammetrie - Laserscanning

Das Programm 2012 und die Vortragsfolien finden Sie hier .


nach oben